Wählen Sie Ihre Region

oder wählen Sie unsere
SUCHE
REGION: INTERNATIONAL

TRAINEES

DER ZIELPOSITION EINEN SCHRITT NÄHER

Alex Binder verbindet mit dem Traineeprogramm Sales (TrailS) bei CHG-MERIDIAN einen gesunden Mix aus Training on und off the Job, der ihn sowohl methodisch als auch fachlich fit für den Vertriebsalltag macht.

Alex Binder I ehemaliger Trainee im Sales Traineeprogramm (TrailS)

DEN RICHTIGEN EINSTIEG IN DIE ARBEITSWELT FINDEN
Nachdem ich während meines Bachelor- und Masterstudiums die Möglichkeit genutzt hatte in unterschiedlichen Fachbereichen Erfahrungen zu sammeln, stand für mich gegen Ende meines Masters fest: Es geht in den Vertrieb. Hierfür galt es nur noch den richtigen Einstiegsweg zu finden. Nachdem es mir zu Beginn meiner Karriere besonders wichtig war sowohl gefordert als auch gefördert zu werden, lag der Einstieg über ein Traineeprogramm relativ nahe. Als ehemaliger dualer Student aus Ravensburg stoß ich schnell auf die CHG-MERIDIAN AG und das Vertriebstraineeprogramm TrailS. Schließlich ging es für mich nach erfolgreichem Telefoninterview und Onlinetest für zwei Tage zum Assessment Center in die Firmenzentrale nach Weingarten. Vor Ort wurde immer wieder betont es gehe darum, herauszufinden, ob Bewerber und Unternehmen zueinander passen. Dies kann ich im Nachhinein so auch nur bestätigen. Bevor es mit dem eigentlichen Assessment Center losging bekamen wir noch einen ersten Einblick in die CHG-MERIDIAN Welt, in der sich alles um die individuelle Planung, Realisierung und Finanzierung von Technologie-Infrastrukturen dreht. Dass das Assessment Center bei CHG-MERIDIAN bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat, lag jedoch nicht nur an der äußerst guten Organisation und den vielfältigen Aufgabenstellungen. Den Ausschlag hierzu gab vielmehr das ehrliche Interesse an meiner Person sowie die Möglichkeit beim gemeinsamen Abendessen die Menschen hinter den Assessoren und somit die potentiell zukünftigen Kollegen und Vorgesetzten kennenzulernen. Mein gutes Gefühl, mit dem ich aus dem Assessment Center herausging, wurde dann durch die schnelle Zusage bestätigt.

DIE ERSTEN TAGE IM NEUEN JOB
Zum Auftakt ging es für uns Trainees die ersten Tage an den Hauptsitz nach Weingarten. Hier bekamen wir eine kompakte Einweisung in die für uns relevanten Abläufe, die ersten To-Dos für unseren erfolgreichen Start ins Unternehmen und unsere technische Ausstattung – Notebook und Smartphone – an die Hand. Mit dem nötigen Wissen ausgestattet startete ich an meinem zukünftigen Standort München. Hier angekommen hieß es zu Beginn von TrailS das Geschäftsmodell der CHG-MERIDIAN und die dahinter steckenden Prozesse von der Pike auf kennenzulernen. Hierfür verbringt man die ersten drei Monate im Vertriebsinnendienst. An der Seite von erfahrenen Kollegen aus dem Innendienst wird man schnell in das Tagesgeschäft eingebunden und erlebt so am eigenen Leib die Herausforderungen der operativen Abwicklung. Das so angeeignete Wissen und die während der Zeit gemachten Erfahrungen bilden eine gute Basis, um die spätere Arbeit beim Kunden effektiv und effizient zu gestalten.  

WAS MACHT CHG-MERIDIAN EIGENTLICH?
CHG-MERIDIAN kommt ursprünglich aus dem Bereich der IT-Projektfinanzierung und ist seit 1979 als inhabergeführtes Unternehmen am Markt aktiv. In den bald 40 Jahren am Markt hat sich das Unternehmen hin zum Technologiemanager entwickelt. Aufgrund veränderter Kundenanforderungen ist nicht mehr eine reine Finanzierung der informationstechnischen Infrastruktur gefragt. Vielmehr geht es um ganzheitliche Lösungen, die den Kunden entlasten, seine Prozesse optimieren und das Budget schonen. Als Experte sowohl im Bereich der Finanzen als auch im Bereich der IT  ermöglicht die CHG-MERIDIAN den Schulterschluss der beiden Welten. Somit erhalten unsere Kunden nicht nur die volle Transparenz und Kontrolle über ihre IT, auch Informationen über Servicelevel, Kostenstelle, Standort und Ausstattung der einzelnen Assets sind für unsere Kunden jederzeit verfügbar.

Hiermit bietet CHG-MERIDIAN eine auf dem Markt einzigartige Gesamtlösung an, indem sie unabhängig von einzelnen Banken und Herstellern nur den Kunden verpflichtet ist.

DER ZIELPOSITION EINEN SCHRITT NÄHER KOMMEN
Um sowohl methodisch als auch fachlich fit für den Vertriebsalltag zu werden, bietet das Traineeprogramm bei CHG-MERIDIAN einen gesunden Mix aus Training on und off the job. Im Rahmen des Training on the job bekommt jeder Trainee nach der Zeit im Vertriebsinnendienst einen erfahrenen Kollegen als Mentor an die Seite gestellt. Gemeinsam mit diesem werden die ersten Projekte bearbeitet. Darunter fallen alle vertriebsrelevanten Tätigkeiten von der Kundenanalyse und -akquise, über die Lösungsfindung, das Verfassen von Angeboten bis hin zum Vertragsabschluss – das Ganze in Abstimmung mit dem Kunden und Partnern. Um diese Tätigkeiten erfolgreich ausführen zu können, bedarf es einer bestimmter Methoden- und Fachkompetenz. Um diese auf- beziehungsweise auszubauen, ist die Zeit als Trainee bei CHG-MERIDIAN mit verschiedenen Schulungsmaßnahmen angereichert.  Dazu zählen zum Beispiel ein Präsentationstraining, Schulungen für die Führung erfolgreicher Verkaufsgespräche, tiefere Einblicke in die Finanzmathematik sowie ein Seminar zum Thema Etikette im Geschäftsleben. Diese Kombination aus Praxis und Theorie bildet ein attraktives Gesamtpaket, um bestmöglich auf die Herausforderungen als Account Manager vorbereitet zu werden. Eine Möglichkeit zum Perspektivenwechsel bietet ein dreimonatiger Standortwechsel innerhalb der CHG-MERIDIAN-Gruppe. Für drei Monate geht es an einen ausländischen Standort, um dort von den internationalen Kollegen zu lernen und selbst Wissen an diese weiterzugeben. Als deutscher Kollege, der viel näher an der Zentrale und den aktuellen Themen und Lösungen der CHG-MERIDIAN als die Kollegen in den Auslandsniederlassungen ist, hat man hier die Möglichkeit richtig etwas zu bewegen. Und bei einer globalen Präsenz in mehr als 20 Ländern findet sich hier für jeden ein spannendes Auslandsbüro.

AUF DER ZIELGERADEN
Zurück aus dem Ausland gilt es nun für mich meine berufliche Zukunft zu gestalten und die ersten eigenen Kundenprojekte zu leiten. Das passende Handwerkszeug dazu bekommst Du während den 24 Monaten an die Hand gegeben. Wenn Du also gerne eigenständig Verantwortung übernimmst und aktiv die Dinge anpacken willst solltest Du mit Deiner Bewerbung nicht mehr länger warten.

---------------------------

Inzwischen arbeitet Alex als Account Manager für den Bereich Public am Standort München.

 

Sie haben noch nicht genug und möchten gerne wissen, von welchen individuellen Erfahrungen unsere anderen Kollegen und Kollginnen zu berichten haben? Entdecken Sie selbst!